Mittwoch, 29. April 2015

Was ist los mit WhatsApp?

Also bei WhatsApp tut sich in letzter Zeit ja für die 800 Mio. User/innen so einiges. Es gibt eine eigene WebApp, der Messenger lässt sich jetzt also auch webbasiert nutzen. Gut, das ist ja was Spannendes, da wird sich so mancher Mitbewerber ja doch wohl sicherlich freuen. Und jetzt, ja, jetzt kann man mit WhatsApp auch telefonieren. Auf Facebook ist das ja jetzt auch möglich. Die einzelnen Dienste nähern sich einander also verstärkt an. Der Hashtag wandert von Twitter nach Facebook, die Kreise von Google+ zu Facebook, das Telefonieren von Skype zu WhatsApp und so einiges mehr. Wer was von wem abschaut, ist da manchmal gar nicht so einfach zu durchblicken.

Aber das ist mir noch keinen Blogbeitrag wert, vielmehr die Sensationsnachricht (?!) gestern: WhatsApp schneidet ungefragt Anrufe mit. Nun, halt – also eigentlich tut die App das nicht. So die heutige Meldung, nur eine geleakte Testversion, Nutzer/innen sind fast selbst schuld… Spannend. Ich enthalte mich weiterer Kommentare, wer was wo aufzeichnet oder wo vielleicht welche Lücke wann geschlossen wurde (ich mag solche wirren Sätze, die nichts aussagen). Vielleicht sollte ich an dieser Stelle den Blahfaselgenerator bedienen?

Also ehrlich, was soll die ganze Aufregung? Das ist doch nichts Neues. Diese Meldung kennen wir doch schon von Skype. Und dass unser Webcams nicht immer das tun, was wir vermuten, ja das wissen wir doch auch, oder? Wo ist da der Neuigkeitswert? Und weil wir schon bei Altem und Skype sind, was Lustiges am Ende: Die Übersicht über alle, auch die geheimen, Emoticons :-) [Und noch ein paar :-)]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen